Auf der Suche nach dem Grundsätzlichen

Heinrich Fleck

18,90  inkl. USt.

Beeinflusst und tief beeindruckt von seinen Asien-Reisen, analysiert Heinrich FLECK die westliche Welt. Er beschäftigt sich mit dem (vermeintlichen) Wert des Geldes, der Politik der Kanzlerin, dem Wesen der Banken und der Jurisprudenz.

Er taucht in die Geschichte ein, beschreibt die Machenschaften der Kirchen und die Gedankengebäude verschiedener Philosophen, vornehmlich Kant und Hegel, die das moderne Denken nachhaltig geprägt haben.

Scharf kritisiert er die Selbsterhöhung des Menschen auf Kosten anderer, das Überbetonen der „Vernunft“, das Entfernen von der Natur.

Dem gegenüber stellt er das Denken, die Traditionen, die Kunst und Kultur in Asien. Dabei nimmt Heinrich FLECK den Leser mit auf faszinierende Reisen nach China, Tibet und andere Länder.

Artikelnummer: 978-3-946810-73-5 Kategorie:

Zusätzliche Informationen

Format:

13,5 x 21,5 cm

Bindung:

Softcover

Veröffentlicht:

04.11.2020

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Auf der Suche nach dem Grundsätzlichen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.